Blog von Heidrun Jakobs

Sensationsnachricht für alle Prämiensparer!

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat in einer heute veröffentlichten Allgemeinverfügung Kreditinstitute verpflichtet, Prämiensparkunden darüber zu informieren, ob unwirksame Zinsanpassungsklauseln verwendet wurden. Darüber hinaus haben die Kreditinstitute ihren Kunden auch zu erklären, ob die verwendeten Zinsklauseln zu geringe Zinsen enthalten.

Bankkunden aufgepasst: Bankgebühren zurück fordern!

Mit seinem Urteil vom 27.04.2021 hat der Bundesgerichtshof (BGH) unter dem Aktenzeichen XI ZR 26/20 die nahezu von allen Banken verwendete Klausel, dass die Bank die Entgelte anpssen kann und eine Zustimmung des Kunden als erteilt gilt, wenn der Kunde nicht ausdrücklich widerspricht, als unwirksam erachtet. 

Das bedeutet nun für jeden einzelnen Bankkunden, dass Entgelte, die die Bank erhöht hat, zurückgefordert werden können.

Wie es geht lesen Sie in dem nachfolgenden Beitrag:

OLG Frankfurt a.M.: Auskunftsanspruch gegen Insolvenzverwalter auch im Eilverfahren möglich.

Das Leben ist ungerecht, aber nicht immer zu deinen Ungunsten“, sagte schon John F. Kennedy.
 
Das hatte jetzt auch meine Mandantin erfahren, eine mittelständische GmbH, die Lagerräume vermietet hatte und die Mieterin nunmehr in Insolvenz geriet. Wie das so ist bei insolventen Unternehmen, blieb die monatliche Miete für mehrere Monate aus. Auch nach dem eröffneten Insolvenzverfahren zahlte der bestellte Insolvenzverwalter von der ehrenwerten Kanzlei Jaffé keine Miete. Pflichtwdrig wie ich meine, da die Miete eine Masseverbindlichkeit ist.
 

Commerzbank sperrt Kundenkonten, was ist da los?

Die Commerzbank ist allgemein hin nicht gerade als seriöse Bank bekannt. Musste sie sich bislang mit einem untalentierten Management herumschlagen und mit 18 Milliarden Steuergeldern gerettet werden, ist immer noch keine Ruhe bei den Commerzbank-Bankstern eingekehrt.
 
Ich meine nicht die Hausdurchsuchungen wegen der cum-ex-Deals, nein, es geht jetzt um die bescheidene Führung von Kontokorrentkonten meiner Mandanten.
 

Landgericht Bonn weist Klage der DSL Bank – Eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG als unzulässig ab!

Das kommt auch nicht so oft vor, dass eine Klage bereits als unzulässig abgewiesen wird und das Gericht noch nicht einmal in die Sachprüfung einsteigen muss. Jetzt hatte aber die DSL Bank vor dem Landgericht Bonn das Nachsehen. Was war passiert?
 

Seiten